Bring mir die Nacht, bring mir ihr Fieber.

Wenn ich an dich denke, denke ich an Muttermale, kreisende Finger und den Druck deiner Zähne auf meiner Unterlippe. Ich denke an den Geschmack von Oreo-Keksen und meine Hand zwischen deinen Beinen.

Mit meinen Lippen schreibe ich vom Hals bis zu den Kniekehlen ein Essay auf deinen Körper. Eins wie dieses hier, bloß ohne Interpunktion.

Wenn die Temperatur in meinem Zimmer unter 10° fällt, denke ich an uns beide in einer Höhle aus Bettdecken und Kissen. Unsere Beine so ineinander geschoben, dass jeder Quadratzentimeter Haut gewärmt wird. Meine Hand an deiner Brust und deine kühl auf meiner Stirn.

Ich denke an eine Strähne deines Haares, die sich zwischen unsere Zungen verirrt. Und das Lachen danach. Wenn ich ganz tief einatme, schmecke ich das Erdbeereis an deinen Fingern und die Tomatensoße in deinem Mundwinkel. Ich rieche dein Shampoo, wenn ich deinen Kopf küsse, und den Schweiß unter deinen Achseln, wenn du neben mir liegst.

Als draußen das Gewitter beginnt, denke ich daran, wie deine blauen Augen leuchten und meine zur Decke schauen. Ich denke an zerknüllte Lacken, Kratzspuren, rote Wangen, Atemlosigkeit und taube Fingerspitzen.

Nach einem langen Tag denke ich an die Narben an deinen Beinen und die Wärme deines Bauches. Ich denke an die Stelle zwischen deinen Brüsten und deine Beine um meinen Rücken. Daran, wie kitschig das hier ist. Und daran, wie du aussieht wenn du einschläfst und daran, wie du aussiehst, wenn du kaum noch die Augen offen halten kannst.

Draußen ist es Nacht geworden. Und ich liege im Bett und habe Fieber. Vom Nachttisch nehme ich eine Tablette und schlucke sie, bevor ich aufstehe und in die Küche gehe. Mein Tee ist kalt geworden. Ich trinke ihn in einem Zug. Dann öffne ich das Fenster, drehe die Heizung hoch und höre den Autos auf der Straße zu. Wenn ich die Augen zukneife, spüre ich den Regen.

(First published on my tumblr.)

Advertisements
4 Kommentare
      • Woohoo=ein fröhlicher Ausdruck, auch ein Ausdruck von Begeisterung: Das ist Leben! (soll heißen: dafür lohnt es sich zu leben.)
        Und das mit dem Kitsch finde ich bist du gut umgangen, indem du es kritisch thematisiert hast <3!

  1. Ravna sagte:

    gänsehaut!!! danke fürs Teilen, schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: